Samstag, 13. Juni 2009

Wii => Project Natal. Die Zukunft des Gaming?

Wer die diesjährige E3-Messe verfolgt hat, hat sicherlich auch bereits vom Project Natal von Microsoft gehört.
Nintendo machte es mit der Wii vor, da braucht man sich nur noch Steven Spielberg den alten Hans Dampf einkaufen und der entwickelt das Ganze weiter.
Statt den Controller durch eine Fernbedienung, eines der natürlichsten Objekte für einen modernen Menschen, zu ersetzen, steuert man nun vollkommen mit seinem Körper. Viel intuitiver geht es eigentlich nicht.
Der Hype um dieses System ist dementsprechend hoch. Microsoft hat Nintendo geschlagen, die nächste Stufe des Videospielens, nie da gewesene Möglichkeiten. Was man alles machen kann! Hier mal meine Gedanken dazu:

Ähnliche Sätze hörte man vor 2 Jahren, als die Wii die Verkaufszahlen der Xbox360 und der PS3 in Grund und Boden schlug. Revolutionäre Spielmechanik, einfach aufzubauen, direkt anschließen, Schwertschwingen wie in Echt! Ich war begeistert. Und ich bekam zu Weihnachten diese absolut geniale Wii.
Heute, 2 Jahre später, habe ich sie immer noch und wann immer jemand bei mir zu Besuch ist und das Ganze auch einmal testen will, fallen Sätze wie "Jaa du darfst die Wiimote nicht so schnell bewegen." oder "Ne, direkt auf den Fernseher, den kleinen Sensor da oben. Und nicht so hektisch.". Wer Red Steel spielt und meint, er könne seine Wiimote so schwingen wie er will und das Spiel macht das so, der wird schnell enttäuscht werden.
Project Natal wird gewiss ausgereifter und besser, aber es hat genau wie die Wii technische Grenzen. Geräuschsensoren, Lichtsensoren, mehr bleibt den Entwicklern nicht. Und wenn sie den gesamten Raum mit Laser- und Lichtschranken zupflastern und Hochleistungsmikrofone verwenden, sie werden nicht den individuellen Bewegungsstil jedes Menschen 100%ig erfassen können.
Aber einmal angenommen, das System würde out of the box so genial und perfekt funktionieren. Was spielen wir dann damit? In den Videos werden die typischen Familienspiele gezeigt. Ein bisschen Fußball, Autorennen, Quiz, Skateboardfahren. Spannend. Ob ich nun wie bei Mario-Kart ein Plastiklenkrad in der Luft drehe oder Air-Wheeling betreibe, ich sehe den Unterschied noch nicht so ganz. Und ich will den kleinen Jungen sehen, wie er 30 Minuten lang hüpfend Skateboard fährt und danach aufm Wohnzimmerteppich kollabiert. Sind die Zukunft des Gaming Spiele, die man nicht über längeren Zeitraum spielen kann?
Project Natal verbessert die Wii nicht. Im Gegenteil, Microsoft setzt die offensichtlichen Fehler von Nintendo beim konzipieren ihrer Konsole noch schlimmer um. Ich spreche hierbei aus der Sicht eines eingeschworenen Daddlers, aus meiner Sicht, nicht aus der Sicht der breiten Masse. Wo soll dieses System aufgebaut werden, funktioniert es auch auf einem kleinen Dachboden? Was ist, wenn ich einfach nachts ne Runde zocken will, nachdem ich 3 Stunden mit meiner Freundin Briefmarken sortiert habe? Geht das, ohne dass ich die Hütte abreisse und rumhampeln muss? So toll die Technik auch wird, sie wird den Controller nie, niemals vollends aus den Händen eines echten Gamers heraus bekommen. Die Ultimate-Combos bei Tekken, die nicht kopierbare Präzision eines Analogsticks, WASD beim Ego-Shooter.
Project Natal wird genau wie die Wii ein massentaugliches Spielgerät für Kinder und Neo-Spieler (so nenne ich sie mal). Klar, Technologien wie Spracherkennung und Online-Video-Conferencing sind echt nett und fortschrittlich. Aber sie zeigen auch sehr gut in den Videos, wofür sie es vorsehen: Damit Kimberly und Ashley sich ein Kleid für den Schulball aussuchen können. Natal wird genauso zu einer Party- und Minispiel-Konsole verkommen, wie es sein inoffizieller Vorgänger, der zurzeit ohne nennenswerte neue Spiele (nicht mal am Horizont) bei mir verstaubt.

Project Natal ist nicht die Zukunft des Gaming, es ist ein Schritt ins Grab. Ich hoffe, zumindest Sony wird standhaft bleiben und uns mit einer Playstation 4 beglücken, die den Namen Spielekonsole noch verdient hat.
Btw: Wer hat je behauptet, dass Steven Spielberg Ahnung von Videospielen hat? Wer hat den alten Mann da rein gelassen? Sicherheitsdienst, Sicherheitsdienst!

Keine Kommentare:

Kommentar posten